icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Stephen Hawkings Rollstuhl und Dissertation versteigert

Stephen Hawkings Rollstuhl und Dissertation versteigert
Stephen Hawkings Rollstuhl und Dissertation versteigert
Der erste Rollstuhl des Physikers Stephen Hawking ist am Donnerstagabend in London für umgerechnet 320.000 Euro versteigert worden. Das Original seiner Doktorarbeit aus dem Jahr 1965 ging für ein Gebot von knapp 670.000 Euro an einen unbekannten Bieter, wie das Auktionshaus Christie's auf seiner Website mitteilte. Mehrere Medaillen und Preise Hawkings erzielten knapp 340.000 Euro.

Der Erlös der Versteigerung des Nachlasses soll wohltätigen Zwecken zugehen - an die Hawking-Stiftung und an die Motor Neurone Disease Association, eine Organisation zur Erforschung der Motoneuron-Krankheit. Bei Hawking wurde in frühen Jahren Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) festgestellt, eine Motoneuron-Erkrankung. Der Physiker starb im März dieses Jahres.

Im Rahmen der Online-Auktion "Auf den Schultern von Riesen" hatte Christie's auch Memorabilia von Albert Einstein, Isaac Newton und Charles Darwin versteigert. Dabei wurde ein Gesamterlös von rund 2,1 Millionen Euro erzielt. (dpa)

Mehr zum ThemaAuktionshaus versteigert Objekte aus Stephen Hawkings Nachlass

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen