Das Flugzeug mit 62 Passagieren kehrte aufgrund von Problemen mit dem Chassis dringend nach Ufa zurück

Ein Passagierflugzeug von Ufa nach Samara landete notlande am Abflughafen.

Vertreter des Flughafens Ufa berichteten über die Rückkehr des Fluges, der nach Samara fliegen sollte. Demnach traf die Flugzeugbesatzung aufgrund technischer Probleme mit dem Liner eine angemessene Entscheidung. Das Chassis wurde nach dem Start nicht gereinigt.

An Bord des Flugzeugs befanden sich 62 Passagiere, schreibt RIA Novosti. Infolge des Vorfalls wurde niemand verletzt. Die Besatzung schaffte es, den Liner im normalen Vergiftungshafen zu landen. Im Moment inspizieren Experten die fehlerhafte Seite.

Vor nicht allzu langer Zeit ereignete sich in Jekaterinburg ein ähnlicher Vorfall, berichtet der 360-Kanal. Sukhoi Superjet 100 musste am örtlichen Flughafen notlanden.