Der Gastgeber der Kochshow aus Italien bewertete auf einer Reise nach Kusbass Eis vom Schnee

Die führende kulinarische Reiseshow Italiens genehmigte das Eis aus dem Schnee, das er am Set der nächsten Ausgabe des Programms „Lass uns gehen, essen“ behandelt wurde!“in Kusbass.

Der Italiener erlebte alle Reize des russischen Winters, die Dreharbeiten des Programms fanden unter rauen Bedingungen statt. Beim Aufstieg zum Anbetungskreuz in Sheregesh stand Frost unter -35 Grad, ein starker Wind wehte. Auf dem Weg zum Mount Black Salan bedeckte die Besatzung einen starken Schneefall, schreibt das Internetportal Sibdepo.

Trotz der Wetterbedingungen war das Schießen erfolgreich. Ein italienischer Gast lernte Skifahren und beherrschte das Schneemanagement. Am Ufer der Schamanenreiken wurde dem Gastgeber beigebracht, das Ohr auf dem Scheiterhaufen zu kochen, und er wurde mit einem touristischen Dessert behandelt – Eis aus Schnee, wilden Beeren und Pinienkernen. Der Italiener schätzte den Genuss und stellte seine Nützlichkeit fest.