Der Schöpfer von Avatar 2, James Cameron, wollte alle Drehbuchautoren feuern

James Cameron, der daran arbeitete, die Fortsetzung des Avatar-Films zu erstellen, sagte, warum er alle Drehbuchautoren entlassen wollte, die mit ihm zusammengearbeitet hatten.

In einem kürzlich geführten Interview gab der berühmte Filmemacher zu, dass er während einer der Arbeiten an dem Gemälde „Avatar 2“ den Drehbuchautoren ernsthaft mit Entlassung drohte. Ihm zufolge hörten sie nicht, was Cameron von ihnen wollte.

„Ich habe eine Gruppe von Drehbuchautoren zusammengestellt und gesagt:“ Ich möchte keine neuen Ideen oder Vorschläge von jemandem hören, bis wir einige Zeit damit verbracht haben, herauszufinden, was im ersten Film funktioniert hat, was diese Geschichte so komplex gemacht hat und wie sie passiert ist. Aber sie wollten immer über neue Geschichten sprechen „, betonte der Regisseur in einem Gespräch mit Comic Book.

Dies führte zu Camerons Empörung und weiteren Entlassungsdrohungen. Er bemerkte, dass seine Kollegen bei der Arbeit an dem Film einfach das tun wollten, was Drehbuchautoren immer tun, dh Ideen vorbringen. Er musste die Verbindung zum Publikum verstehen.

Avatar 2 soll im Dezember 2022 veröffentlicht werden. Die Premiere des ersten Teils des Science-Fiction-Films fand 2009 statt. Das Bild ist das höchste in der Geschichte des Kinos geworden.