Der Ständige Vertreter Russlands bei der EU, Chizhov, bestritt Gerüchte über den „gehängten“ Zustand des „Nordstroms – 2“

Der Ständige Vertreter Russlands bei der EU, Vladimir Chizhov, sagte, dass die Nord Stream 2-Gaspipeline fertiggestellt sein wird, berichtet Izvestia. Sowohl russische Lieferanten als auch europäische Verbraucher sind an der Umsetzung dieses Projekts interessiert.

„Die Gegner, die versuchen, die Stöcke in die Räder zu stecken, existieren außerhalb dieser Kette“, sagte Chizhov.

Darüber hinaus ist bekannt, dass die Nachfrage nach russischem Gas in Europa nicht sinkt. „Northern Flow – 2“ ist in Durchmesser und Länge der ersten Stufe der Gasleitung identisch, die auch bei Überschreitung ihres Durchsatzes funktioniert: Sie ist für 55 Milliarden Kubikmeter ausgelegt und pumpt 60 Milliarden.

„Die Nachfrage nach russischem Erdgas steigt, und Gazprom erhöht dementsprechend das Angebotsvolumen. Dies impliziert eine klare Schlussfolgerung über die Nachfrage nach dem Projekt „North Stream – 2“, sagte Chizhov.

In der Veröffentlichung wurde festgestellt, dass die EU 2019 eine Reihe von Beschränkungen erlassen hat, auf deren Grundlage die Hälfte der Kapazität der Gaspipeline an andere Lieferanten gehen sollte. Laut dem Diplomaten gibt es dort jedoch kein anderes Gas, das im wirklichen Leben gepumpt werden kann.

„Wenn Sie die Änderungen der Gasrichtlinie der Europäischen Union meinen, wurde dieses Thema in verschiedenen Fällen behandelt, aber ich glaube nicht, dass dies die Umsetzung des Projekts selbst beeinflussen wird“, sagte Chizhov.

Er bestritt auch die Worte des deutschen Präsidenten Steinmeier, dass die Energiezusammenarbeit fast die letzte Brücke in den Beziehungen zwischen Russland und Europa sei. Chizhov nannte dies eine pessimistische Schlussfolgerung und betonte, dass bisher nicht alle Brücken von Partnern niedergebrannt wurden.

„Wir haben zum Beispiel nie eine einzige Brücke verbrannt – weder mit der Europäischen Union noch mit irgendjemand anderem. Dies ist nicht unsere Methode „, schloss der Diplomat.